Ganz klar: mit Hilfe des Internets & persönlichem Netzwerks. Wichtigster Trend: man sucht proaktiv und wird nicht „gefunden“! Heute braucht man eine Strategie für die eigene Suche – sonst geht man verloren. Hier ein paar Tipps aus unserem 3k Karriere-Coaching:

1) xing, Linkedin: Sehr erfolgreiche Jobsuchen laufen über diese (zum Teil kostenfreien) Netzwerke. Als Firma kann ich meine offenen Positionen ohne Kosten posten. Als Kandidat kann ich (auch verdeckt im Menü von linked in z.b.) meinen Wechselwunsch Personalberatern signalisieren. Vorsicht beim Einstellen der Botschaft „auf der Suche nach Herausforderungen“. Es lohnt es sich, jeden Tag zu suchen, alles geht schneller.

2) Marketing-Botschaft ist wichtig: Was wollen Sie in Ihrem nächsten Job sein? Versetzen Sie sich in Ihren zukünftigen Chef, die zukünftige Position. „Pimpen“ Sie Ihr Linkedin- und Xing-Profil, Ihren Lebenslauf, Ihr Anschreiben. Sie brauchen 3 große Kernbotschaften. Was ist Ihr USP? Ein gutes Foto ist der Schlüssel (nicht zu schön und nachbearbeitet).

3) Proaktiv Netzwerk fragen Viele unserer Coachees denken, eine proaktive Ansprache macht den Marktwert kaputt. Stimmt nicht! Wenn Sie Ihre Kontakte (die Sie kennen!) für Nachfrage nach Optionen nutzen, hilft das.